Keine Studiengebühren mehr in Hamburg ab Oktober 2012

{lang: 'de'}

Das Uni-Hauptgebäude an der Edmund-Siemers-Allee (Bild: pa/dpa)

Das Uni-Hauptgebäude an der Edmund-Siemers-Allee (Bild: pa/dpa)

In Hamburg sollen ab dem Wintersemester 2012/13 keine Studiengebühren mehr erhoben werden. Der Beschluss fiel in einer Bürgerschaftssitzung am späten Donnerstagabend, wie ein Sprecher der SPD-Fraktion am Freitag sagte. Pro Jahr müssen Studenten der Hansestadt derzeit insgesamt etwa 39 Millionen Euro an die Hochschulen zahlen. Neben der Abschaffung der Studiengebühren wurden auch finanzielle Kürzungen für das Studierendenwerk halbiert. So könnten demnach die Mensapreise stabil bleiben und der Semesterbeitrag ab dem Wintersemester 2012/13 wieder abgesenkt werden. Dem Studierendenwerk soll außerdem ab 2013 ein jährlicher Zuschuss über 1,2 Millionen Euro zukommen. (dapd)

Lesen Sie auch: Jetzt ist es offiziell: Hamburg schafft Studiengebühren ab
und: Wie finanzieren Studenten ihren Alltag?

{lang: 'de'}
Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.